Herzratenvariabilitätstraining (HRVt) – das glückliche Herz

 

Fröhlicher, gelassener, leistungsfähiger

 

Das HRVt ist ein ganz besonderes Atem-/ Herztraining. Am Monitor können Sie „live“ mitverfolgen, ob Sie richtig atmen und ob dies die gewünschte Wirkung auf Herz und vegetatives Nervensystem hat. Die Herzratenvariabilität zeigt die Anpassungsfähigkeit unseres Körpers an äussere und innere Belastungen. Ein starres Herz, ein starrer Körper kann sich nicht mehr anpassen und wird krank.

 

Zum Leben braucht es Anpassungsfähigkeit. Eine gute HRV bedeutet Lebenskraft.

 

Dies wussten schon die alten Chinesen: „Wenn das Herz so regelmäßig wie das Klopfen eines Spechtes oder das Tröpfeln des Regens auf dem Dach wird, wird der Patient innerhalb von 4 Tagen sterben“. Wang Shu-he.

 

Der chinesische Arzt Wang Shu-he dokumentierte im 3. Jahrhundert, dass ein variabler Herzschlag ein Zeichen für gute Gesundheit sei. Lange wurde dieser Wert vernachlässigt. Doch in den letzten 10 Jahren wird der HRV Wert immer stärker zur Früherkennung sowie unterstützenden Behandlung eingesetzt. Dass es zwischen Depressionen, Bluthochdruck, Diabetes, plötzlichem Herztod und der erhöhten Sterblichkeit nach einem Herzinfarkt einen Zusammenhang mit der Herzfrequenzvariabilität gibt, wurde bereits nachgewiesen.

Anwendungsgebiete

 

  • bei bestehenden Stressproblemen und zur Stressprophylaxe

  • zur Unterstützung bei Burnout

  • zur Steigerung sportlicher und beruflicher Leistungen

  • zur Verbesserung der Gesundheit

  • als natürliches Anti Aging

  • für mehr Ausstrahlung und Charisma

  • bei Wechseljahrbeschwerden

  • Schmerzmanagement

  • bei Schlafproblemen

  • bei negativen Emotionen, zur Steigerung der Lebensfreude

  • für alle, die sich etwas Gutes tun möchten

 

Ein chaotischer Herzschlag verbraucht sehr viel Energie. Dies macht uns müde und verringert unsere Leistungsfähigkeit. Das oberste Trainingsziel ist deshalb die Herzkohärenz bei der wir uns gut konzentrieren können, alles viel leichter, fliessender abläuft und wir uns herrlich wohl fühlen. Man bezeichnet diesen Glückszustand auch als Flow.

 

Wussten Sie, dass sich Ihr Herz zu einem gesünderen, energiesparenderen Rhythmus trainieren lässt und Sie sich dadurch energievoller und ausgeglichener fühlen?

 

In verschiedenen Studien wurde die positive Wirkung beim Burnout Syndrom, bei Bluthochdruck, Depressionen, Schmerzen, Ängsten, Herzkrankheiten, Schlafstörungen und Herzkreislaufproblemen usw. belegt.

 

Ebenfalls hat das HRV Training eine sehr positive Wirkung auf unsere Stimmung, unser inneres Gleichgewicht und bewirkt eine Stärkung der Belastbarkeit. In Untersuchungen konnte eine vermehrte Ausschüttung von Glückshormonen und dem Jugendhormon DHEA, teilweise bis zu 100% Steigerung, nachgewiesen werden. Gemäss Studien in Grossbetrieben hat das HRV Training sogar Auswirkungen auf die soziale Kompetenz und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

 

Auch auf das Gehirn wirkt sich die Herzkohärenz aus. Dies führt zu besseren Leistungen und schnelleren Reaktionen etc..

Wirkung

 

  • vermehrte Ausschüttung von DHEA und Glückshormonen

  • mehr Gelassenheit, innere Ruhe, Balance und Stärke

  • höhere Leistungsfähigkeit

  • verstärkter Giftstoffabbau durch die Atmung

  • gestärktes Nervensystem und Immunsystem

  • höhere Regenerationsfähigkeit

  • blutdrucksenkend

  • stabileres Säuren/Basengleichgewicht

  • bessere Sauerstoffversorgung

  • ganz allgemein – sich rundum wohler fühlen
     

 

Wussten Sie, dass Stress von der Weltgesundheitsorganisation zur Krankheitsursache Nummer 1 erklärt wurde?

 

Auf das Herz-/Kreislaufsystem soll sich Stress sogar noch schädlicher auswirken als Nikotin. Das zeigt die Wichtigkeit etwas zu tun, bevor sich Burnout, Depressionen, Schmerzen oder Krankheiten entwickeln.

 

Das HRV ist sehr einfach zu erlernen und hilft Ihre seelische und körperliche Gesundheit zu stärken.

 

Bei bestehenden Krankheiten kann es die Heilung erheblich unterstützen, da es unter anderem den Körper anpassungsfähiger und resistenter macht. Krankheiten und teilweise auch Medikamente verringern die HRV und damit die Anpassungsfähigkeit. Wenn man die HRV wieder herauf trainiert, kann der Körper sich besser heilen und die Gefahr von Nebenwirkungen verringert sich.

 

Viele Sportler, Führungskräfte, Schauspieler, Sänger und Politiker trainieren die HRV, selbst wenn Ihre Variabilität nicht vermindert ist. Denn ein Quäntchen mehr kann den entscheidenden Unterschied für den Erfolg ausmachen.

 

Buchtipp zum Thema Herzratenvariabilität und Kohärenztraining: „Die neue Medizin der Emotionen“ vom Arzt und Psychiater David Servan-Schreiber

weitere Buchempfehlungen...

Beratungen mit Autogenem Training, Hypnose + NLP, Daniela S. Schlegel, Jochstrasse 2, 7000 Chur, Tel. 081 253 50 16 - Impressum